Kontingentflüchtling war gestern – 25 Jahre jüdisch-russischer Einwanderung nach Kassel

Plakat2

Seit 1991 kommen jüdische Bürger als Kontingentflüchtlinge aus der ehemaligen Sowjetunion nach Deutschland. Von den neuen Kasselern und Kasselanern, ihren Sorgen, Hoffnungen und Erfolgen erzählt unsere Ausstellung.
Mitwirkende Künstler: Rita Sara-Ruth Ostrovskaya, Andrei Kroukov, Viktor Zvarun.
Mit Unterstützung von The Jewish Agency for Israel und Genesis Philantrophy Group.

Öffnungszeiten: Sonntags, 13-18 Uhr, Führungen um 15 Uhr und n. V.

Die ersten Bilder von der Ausstellung