Antisemitismus im Europawahlkampf

Das Plakat „Israel ist unser Unglück“ der Partei „Die Rechte“ braucht eine Antwort der Demokraten!

Der Aufmarsch von Neonazis in Plauen, die antisemitischen Plakate einer kleinen rechtsextremen Partei, immer mehr judenfeindliche Ausfälle und Angriffe – es reicht! Wir brauchen eine gut hörbare Antwort der Demokraten!

Der Spruch „Israel ist unser Unglück“ erinnert klar an die nationalsozialistische Parole „Die Juden sind unser Unglück“. Das können Demokratinnen und Demokraten nicht ohne Widerspruch hinnehmen! Wo immer das unsägliche Plakat auftaucht, braucht es eine sichtbare Reaktion!

Wir haben im Rahmen einer Eil-Aktion ein Plakat entwickeln, dass engagierte Bürgerinnen und Bürger auf legale Weise verwenden können, um den antisemitischen Wahnsinn zu kontern. Jetzt aktiv werden – gegen jeden Antisemitismus!

Alle Infos zur Bestellung und Abholung


Reaktionen aus der jüdischen Gemeinschaft und aus der Zivilgesellschaft

19. Mai 2019: Antisemitismusbeauftragte fordern Vorgehen gegen Plakake zum Artikel
Stellungnahme des Landesverbandes Jüdischer Gemeinden in Westfalen Lippe zu Twitter
Köln: 37 Organisationen wenden sich gegen antisemitische Hetze im Europawahlkampf (PDF)


Medienberichte über unsere Plakat-Aktion

Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA) vom 15. Mai 2019:
Wirbel um Wahlplakat mit antisemitischem Slogan

Extras Tipp vom 15. Mai 2019:
„Die Angst nimmt zu“

 

Hessenschau.de vom 14. Mai 2019:
Kasseler Initiative druckt Plakate gegen rechten Wahl-Slogan

Domradio.de vom 14. Mai 2019:
Christen und Juden kritisieren Wahlplakat als volksverhetzend


Informationen zur Partei „Die Rechte“

Belltower News: Europawahlkampf – „Die Rechte“ sucht Öffentlichkeit“
Zeit Online: Stimmenfang mit Judenhass


Material

Das Plakat mit der Aufschrift „Israel ist unser Unglück“ wurde uns Anfang Mai an die Informationsstelle Antisemitismus Kassel gemeldet. Hier geht es zur Vorfallsmeldung:
Meldung der Informationsstelle Antisemitismus Kassel vom 3. Mai 2019

Pressemitteilung zur Vorstellung der Plakat-Aktion vom 14. Mai 2019


Partner der Plakat-Aktion