Über uns

Blick auf den Eingangsbereich

Mit dem Sara Nussbaum Zentrum eröffnete im Juli 2015 eine neue Wirkungsstätte für jüdisches Leben in Kassel. Während die Synagoge das Gebets- und Versammlungshaus für Jüdinnen und Juden ist, steht das Sara Nussbaum Zentrum als weltlicher Ort allen Menschen offen.

Das Zentrum befindet sich in der ersten Etage in der Ludwig-Mond-Straße 127. Auf einer Gesamtfläche von rund 350 Quadratmetern bietet es Raum für Wechselausstellungen, eine Dauerausstellung sowie ein Veranstaltungs- und Bildungsprogramm mit Vorträgen, Diskussionen, Konzerten, Workshops und der Möglichkeit zur Begegnung. Das Zentrum ist nach der Kasseler Ehrenbürgerin Sara Nussbaum benannt. Es wird von einer gGmbH getragen. Gründerin ist die Kasseler Unternehmerin Ilana Katz, die auch Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde ist.