Zeitzeugengespräch mit Heinz Ehrenberg

Am Sonntag, den 24. November 2019 durfte das Sara Nussbaum Zentrum den 1917 geborenen Heinz Ehrenberg, Adoptivsohn der jüdischen Familie Paul und Cläre Ehrenberg, empfangen. Er zählt zu den wichtigsten Zeitzeugen für jüdisches Leben zu Anfang und Mitte des 20. Jahrhunderts.

Die Familien Rosenzweig, Baumann, Goldner, Mosbacher, Sichel und Gotthelft gehörten zum engen Freundeskreis der Familie Ehrenberg und prägten das humanistische und liberale jüdische Leben in Kassel damaliger Zeit. Mit Prof. Winfried Jakob verbindet Heinz Ehrenberg eine über 80-jährige Freundschaft. In einem Gespräch haben beide aus ihrem bewegten Leben erzählt. Für die Besucher*innen bot sich hiermit eine seltene Gelegenheit, Einblicke in jüdische Lokalgeschichte zu erhalten und selbst Fragen zu stellen.

Wir danken Heinz Ehrenberg und Winfried Jackob für eine gelungene und bewegende Veranstaltung bei uns im Sara Nussbaum Zentrum.