Himmelsstürmerinnen

Ein Audiowalk des Sara Nussbaum Zentrums für Jüdisches Leben in Kooperation mit dem 1. Mädchenhaus Kassel 1992 e.V.

Einführung

Hallo und herzlich willkommen! Auf diesem Spaziergang möchten wir über das jüdische Leben in Kassel erzählen. Doch was bedeutet das, „jüdisches Leben“? Juden sind ein Volk. Das Judentum ist eine Religion. Sie entstand vor mehr als dreitausend Jahren und hat sich seitdem über die ganze Welt verbreitet. Judentum ist aber viel mehr als Religion: Auch Traditionen, philosophische Gedanken sowie Musik und Kunst sind sehr wichtig.

Leider wurden Jüdinnen und Juden im Laufe der Geschichte immer wieder bedroht, verfolgt und sogar ermordet. Im 20. Jahrhundert ereignete sich sogar eine millionenfache schreckliche Vernichtung von jüdischen Menschen. Man nennt diesen Massenmord auch Holocaust oder Shoa. Die Shoa wurde von den Nationalsozialisten in Deutschland geplant und begonnen.

In Kassel gibt es seit mehr als 700 Jahren jüdisches Leben. Durch die Shoa und den Zweiten Weltkrieg gibt es heute in Kassel aber nur noch wenige Orte, an denen man jüdisches Leben aus der Vergangenheit sehen kann. Die Erinnerung bleibt trotzdem wach. Außerdem entwickelt sich ein ganz neues jüdisches Leben, mitten in unserer Stadt. Mit den Stationen auf diesem Audio-Walk wollen wir dir das zeigen. Komm mit und lerne das jüdische Leben in Kassel kennen!

Arabisch / اَلْعَرَبِيَّة

Tigrinisch / ትግርኛ

Türkisch / Türkçe

Audio-Walk: Übersicht über die Stationen