KW 35 – Kasseler Woche der Museen – Wir sind dabei!

Wie schon in den vergangenen Jahren beteiligt sich das Sara Nussbaum Zentrum für Jüdisches Leben an der traditionsreichen Kasseler Museumsnacht. Bedingt durch die Auswirkungungen der Corona-Pandemie findet die Veranstaltung, bei der das Zentrum wie viele andere Institutionen in Kassel seine Türen für das interessierte Publikum öffnet, in diesem Jahr über mehrere Tage verteilt statt.

Vom 2. September bis zum 5. September gibt es täglich die Möglichkeit, unser Zentrum kennenzulernen. Im Fokus steht unsere erst kürzlich eröffnete Ausstellung „Netz gegen Hetz“. Sie wirft einen Blick zurück auf 5+1 Jahre politisch-kulturelle Arbeit des SNZ und stellt dabei stets die Besucher*innen und ihre Fragen in den Mittelpunkt. Zu Themen wie jüdischer Kultur, dem Umgang mit der Shoah, aktuellen Entwicklungen des Antisemitismus sowie der Bildungsarbeit für jüdische Perspektiven sollen Denkanstöße vermittelt werden.

Parallel zur neuen Ausstellung ist auch wieder unsere Dauerausstellung „700 Jahre Juden in Kassel“ geöffnet. Sie setzt sich mit der langen Geschichte jüdischen Lebens in der Region auseinander. Hier erfahren Besucher*innen unter anderem etwas über Sara Nussbaum, die Namensgeberin des Zentrums, und viele weitere jüdische Kasseler Persönlichkeiten.

Öffnungszeiten während der „KW 35“:

  • Donnerstag: 15–20 Uhr
  • Freitag: 15–22 Uhr
  • Samstag: 15–22 Uhr
  • Sonntag: 11–15 Uhr

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wir bitten jedoch um Verständnis, dass es wegen der begrenzten Besucherzahl unter Umständen zu Wartezeiten beim Einlass kommen kann. Es gelten die aktuell gültigen Hygienevorschriften.

Mehr Infos zu den Tickets hier: https://www.kw35-kassel.de