„… und der Regen rinnt“ – Aufführung am 19. September

Die Produktion „… und der Regen rinnt“ ist eine literarisch-musikalische Erzählung über das Ghetto Theresienstadt. Erzählt werden die Geschichten von vier Frauen, deren Schicksalswege sich kreuzten. Am 19. September wird die vielfach hochgelobte Produktion mit dem Jugendchor Cantamus des Staatstheaters Kassel (Künstlerische Leitung: Maria Radzikhovskiy) um 18 Uhr in der Jüdischen Gemeinde Kassel (Bremer Str. 3) aufgeführt.

Wir bitte um Anmeldung unter info@sara-nussbaum-zentrum.de oder telefonisch unter 0561-9372281 (AB). Es gilt die aktuelle 3G-Regel (genesen, geimpft oder getestet). Der Eintritt ist frei, Spenden erbeten.