„Israel trinkt das Blut unserer Kinder!“ – Juden als Archetypus des Bösen

Online-Vortrag mit anschließender Diskussion am 2. Juni 2021

Das Kindermördermotiv ist auf den propalästinensischen Demonstrationen zurzeit wieder allgegenwärtig. Dabei reicht die Palette der Motive von blutbeschmierten Kinderpuppen in Leichentüchern bis zu Portraits Benjamin Netanjahus mit Vampirzähnen und blutbeschmiertem Mund.

Ein Online-Vortrag mit dem Bildungs- und Antisemitismus-Experten Julian Timm (Studienseminar für Gymnasien Kassel, Gustav-Stresemann-Gymnasium Bad Wildungen, Christian-Rauch-Schule Bad Arolsen) beleuchtet die Hintergründe dieses Motivs auf der Grundlage der aktuellen Entwicklungen.

Der Vortrag will die kulturgeschichtliche Kontinuität judenfeindlicher Darstellungen aufzeigen, um dafür zu sensibilisieren, wo Kritik am Staat Israel aufhört und manifester Antisemitismus anfängt – und wo sich beides vermischt.

Datum: 2. Juni 2021
Uhrzeit: 18.00-19.30 Uhr

Wir bitten um eine Anmeldung per E-Mail unter bildungsprogramm@sara-nussbaum-zentrum.de bis zum 1. Juni 2021.

Der Vortrag findet als Videokonferenz per Zoom statt. Die Zugangsdaten werden den Teilnehmer*innen vor Beginn der Veranstaltung per E-Mail zugesendet.