Miss Holocaust Survivor (Kasseler Dokfest)

Kassel, Gloria-Kino Am Ständeplatz, Kassel

Ein Schönheitswettbewerb im israelischen Haifa für Überlebende des Holocaust - kann das funktionieren? Filmvorführung im Rahmen des 40. Kasseler Dokfests.

Chanukka

Vom Abend des 7.12. bis zum 15.12.2023 feiern Jüdinnen und Juden das Fest Chanukka.

„… und der Regen rinnt“

Theaterstübchen Kassel Jordanstrasse 11, Kassel, Deutschland

Das Theaterstück "... und der Regen rinnt" erzählt die Geschichte von Sara Nussbaum und drei weiteren Frauen im Ghetto Theresienstadt. Weitere Informationen des Stücks finden Sie hier auf unserer Website. Informationen zu Tickets entnehmen sie bitte der Website des Veranstalters.

€20 – €25

10. Trialogtag: Workshop mit René Mallm (HLZ)

Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule Kassel Brückenhofstraße 88, Kassel

Zu einem Workshop mit unserem Gast René Mallm (Hessische Landeszentrale für politische Bildung) sowie den Referentinnen Elena Padva und Jasmin Sindelar laden wir herzlich im Rahmen des 10. Kasseler Trialogtags ein. Die Veranstaltung unter dem Titel „Sprechstunde – Antisemitismus im Klassenzimmer“ richtet sich an alle, die sich im Kinder- und Jugendbereich engagieren, insbesondere Lehrkräfte, Studierende [...]

Kostenlos

Purim

Purim markiert einen bedeutenden jüdischen Feiertag, der die Rettung der jüdischen Gemeinschaft im antiken Persien feiert. Die Festlichkeiten drehen sich um die biblische Erzählung von Königin Esther, Mordechai und ihrem Sieg über den böswilligen Haman. Die wichtigsten Traditionen beinhalten das Lesen der Megillah (Esther-Rolle), das Tragen von festlichen Kostümen, das Austauschen von Geschenken (Mishloach Manot) [...]

Lesung und Diskussion mit Anastasia Pletoukhina

Seit über zehn Jahren ist deutschlandweit eine Tendenz zu beobachten, dass Formationen des jüdischen Lebens neben den etablierten jüdischen Gemeinden entstehen. Diese Organisationen und Initiativgruppen werden maßgeblich von jungen Erwachsenen getragen, die die Strukturen der jüdischen Gemeinschaft neu deuten und prägen, ihre jüdische Praxis selbst bestimmen und gestalten. Anastassia Pletoukhina geht der Frage nach, was [...]

„Kippa“ – Filmabend mit dem Regisseur Lukas Nathrath

Der mehrfach preisgekrönte Film „Kippa“ beruht auf einer wahren Begebenheit, die sich an einer inklusiven Gemeinschaftsschule in Berlin abspielte. Er thematisiert auf eindrückliche Weise antisemitische Phänomene in Deutschland und Mobbing in der Schule. Nachdem seine Mitschüler erfahren haben, dass er jüdisch ist, wird Oskar auf einmal brutal drangsaliert und bedroht. Nachdem der Schulleiter die Appelle [...]

displaced at home. ein ort, den man zuhause nennt – eine ausstellung zum jüdischen leben im 20. jahrhundert in kassel

Ab dem 09. Juni öffnet das Sara Nussbaum Zentrum seine Pforten, um die neue Ausstellung „displaced at home - ein ort, den man zuhause nennt." zum jüdischen Leben im 20. Jahrhundert in Kassel der Öffentlichkeit zu präsentieren. Öffnungszeiten: Am 9. Juni wird die Ausstellung von 13 Uhr bis 20 Uhr für Besucherinnen und Besucher zugänglich sein. Um 14, 16 und [...]

Öffnungszeiten im Juni

Ab dem 9. Juni ist die neue Ausstellung "displaced at home - ein ort, den man zuhause nennt" über das jüdische Leben im 20. Jahrhundert in Kassel im Sara Nussbaum Zentrum zu sehen. Die Öffnungszeiten im Juni sind wie folgt: An jedem Donnerstag von 16 bis 19 Uhr und an jedem Sonntag von 14-17 Uhr [...]